Trinet GmbH Rundum EDV-Service für Schulen
 
Kontakt Jobs Suchen 
Wir über uns Aktuelles Produkte Kunden Support
INiS
INiS.sigma
HDGuard
David
XMOOD
Classmate-PC
School-Manager
Schulfilter Plus
Kindersicherung
 Details
 Download
 Bestellschein
GKC-PC-Waechter
Microsoft Lizenzen

TriNeT Kostenloser Rückruf
TriNeT Live Kontakt per Chat
TriNeT Live Support per Fernwartung

Forum für Schulen


TriNeT Computer GmbH, Systemhaus Bornheim
Kindersicherung 2011  
Kindersicherung 2011 - Details und Funktionrn

 
 

Benutzerverwaltung: Sehen Sie auf einem Blick für welchen Benutzer welche Einschränkungen gesetzt sind und ob die Sicherheitseinstellungen ausreichend sind. Praktisch: Mit einem Klick können alle bereits verbrauchten Zeiten zurückgesetzt werden.

 

 

 

 

Limitverwaltung: Legen Sie getrennt für den PC und das Internet Laufzeiten fest. Solange darf der PC bzw. das Internet insgesamt benutzt werden. Die Limits können pro Tag,Woche,Monat oder sogar für einzelne Wochentag festgelegt werden.

 

 

 

Sperrzeiten: Im Gegensatz zu den Laufzeiten können Sie bei den Sperrzeiten festlegen, wann eine Benutzung des PCs oder des Internets nicht gestattet sein soll. Neu: Sie können die Sperrzeit nun minutengenau beginnen lassen (z.B. auch um 20:15 statt 20:00).

 

 

 

Schutz vor MP3-Downloads und Tauschbörsen: Von strafrechtlichen Folgen von MP3 Downloads ist in letzter Zeit immer wieder zu lesen. In der aktuellen Version können Sie die gängigsten Tauschbörsen-Programme mit einem einzigen Mausklick sperren.

 

 

 

Programm-Limits: Hier können Sie für Programme Laufzeiten und Sperrzeiten definieren. Unerwünschte Programme können komplett gesperrt werden, bei erwünschten kann der Zeitzähler angehalten werden.

 

 

 

System-Sicherheit: Sollen gewisse Systembereiche für den Nachwuchs tabu sein (z.B. Experimente in der Systemsteuerung, Änderungen an der Registrierung etc)? In der Kindersicherung geht das sogar für Admin-Benutzer.

 

 

 

 

Ca. eine Million unerwünschter Webseiten inklusive: Hinter insgesamt neun verschiedenen Kategorien verbergen sich knapp eine Million unerwünschter Internet-Seiten, die wir über das Online-Update stets aktuell halten.

 

 

 

Sicher im Internet: Legen Sie anhand von Filter-Rubriken (z.B. Sex,Chat), Stichwörtern oder URLs (Webseiten) fest, welche Inhalte Sie im Internet gestatten möchten und welche nicht. Neu: Auch Internetseiten können nun zeitlich limitiert werden.

 

 

 

 

E-Mail Protokoll: Sehen Sie im Email Protokoll, was auf dem Rechner geschehen ist: Gestartete Anwendungen, aufgerufene Webseiten und Mitteilungen an den Benutzer. Noch einfacher: Sie benötigen zum Versand keine komplizierten Einstellungen mehr.

 

 

 

Einstellungen: Legen Sie fest, dass statt dem Herunterfahren nur noch erwünschte Programme (z.B. Lernprogramme erlaubt sind). Setzen Sie mit einem Klick eine Ferienverlängerung, ändern Sie das Bild der Mitteilungen usw.